Hintergrund des Projekts "Finning blüht - Artenreiche Wiesen", Bericht 2015 und Ausblick 2016

                             

„Freunde im Garten – Ein Paradies für Bienen, Hummeln und Co.“ – so heißt das landkreisübergreifende Thema der Gartenbauvereine im Landkreis Landsberg auch im Jahr 2016.

 

Immer mehr Menschen begreifen, dass es um die Insekten bei uns nicht gut bestellt ist. Die Lebensräume der Bienen und ihrer fliegenden Verwandtschaft verarmen zusehends. Insekten finden vom Frühling bis zum Herbst nicht mehr ausreichende, ihren Bedürfnissen angepasste Nahrung. Sie hungern. Die Heublumen-Wiesen unserer Kindheit gibt es kaum noch. Blühende Wiesenränder sind selten geworden.Und auch in unseren Gärten streben wir vielfach nach einem Einheitsrasen.

 

Vor diesem Hintergrund engagieren sich auch in unserer Region Menschen dafür, dass die Blumenwiesen zurückkehren. Gemeinden ändern ihre Mähpläne, um den Schätzen, die in den Böden schlummern, mehr Zeit zu geben, sich zu entwickeln, zu blühen und sich zu versamen. Wiesenstreifen, blühende, nur extensiv genutzte Wiesen, aber auch Blumenwiesenfenster in den Privatgärten sind das Anliegen. Vielfältiger Artenreichtum von Tieren und Pflanzen sichert uns allen eine stabile Lebensgrundlage. So auch in Finning.

 

Der Obst- und Gartenbauverein Finning beschäftigt sich seit geraumer Zeit damit, artenreiche Blühbereiche zu fördern. In diesem Jahr wurden Teile der Wiesenflächen am Ende des Baugebiets Leitenberg  in Absprache mit der Gemeinde erst spät (Ende Juni) erstmals gemäht. So konnten wir beobachten und registrieren, welche Wiesenblumen dort wachsen.

In einem Schaukasten am Ende „Auf der Höhe/Leitenberg“ wurden ab Mitte Mai die aufgefundenen Blumen in Bild und Text vorgestellt*. Außerdem wurde auf Kosten des Gartenbauvereins an jeden Haushalt ein Tütchen mit Wiesenblumensamen verteilt.

 

Ausblick für 2016:

Im kommenden Jahr wollen wir mit folgenden Projekten unsere Arbeit an diesem Projekt fortsetzen:

  • Die Wiesenstreifen sollen weiter  beobachtet  und durch Blühfenster aufgewertet werden.
  • Wir wollen mit den Finninger Landwirten über Lerchenfenster sprechen, um die Lebensräume für Wiesenbrüter wie Lerchen  und Kiebitze zu verbessern.
  • Wir werden einen Vortrag zum Thema anbieten.
  • Wir begleiten die Aufwertung einer Ausgleichsfläche am erweiterten Gewerbegebiet duch Ansaat einer artenreichen Wiese und Auspflanzung von Büschen, die für Insekten und Vögel sowohl Nahrung als auch Schutzraum bieten.

 

Sie können unsere Arbeit unterstützen. Beobachten Sie unsere Projekte, werden Sie im eigenen Garten aktiv, nennen Sie uns Grünflächen, die aufgewertet werden können, wie es schon in vielen Gemeinden geschieht.

Verfolgen Sie unsere Aktivitäten auf unserer Homepage - es lohnt sich, wieder vorbei zu schauen.
 

Informieren Sie sich auch hier:

www.bayern-blueht.de

www.naturvielfalt.bayern.de

www.mellifera.de

www.naturlehrgarten-mindelheim.de

und auf den Seiten des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

 

*Eine Auswahl der gefundenen Wiesenpflanzen – und blumen sowie deren Name, Art und Herkunft finden Sie unter der Rubrik „Blühstreifen-Report“.

Informationen über weitere Aktionen finden Sie jeweils auf dieser Seite - es lohnt sich, wieder vorbei zu schauen.

 

 

 

Nächste Termine:

 

Hier die Pflanztermine für unsere Aktion "BUNTES BAND" (ab 30.9.2017). Weitere Mitpflanzer sind herzlich willkommen!

 

Seit dem 8.9.2017 wird bei Bedarf jeden Freitag Obst gepresst - Näheres hier

 

Hier auch schon Genaueres zum diesjährigen Vereinsausflug am 7.10.2017

 

Hier geht´s zum Projekt "Finning blüht - Artenreiche Wiesen":

Aktion 2017/18: GEMEINSAM AKTIV für das BUNTE BAND"

 

Wichtige Infos:

Bitte beachten Sie auch die Informationen zur Beifuß-Ambrosie hier und zum Asiatischen Laubholzbockkäfer hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 - 2017 Obst und Gartenbauverein Finning e.V.